Anmeldung beim Gewerbeamt in Deutschland

Jede Kapitalgesellschaft hat seine Tätigkeit beim Gewerbeamt anzumelden. Wir sprechen nur von einer Registrierung - nicht mehr und nicht weniger. Die Behörden wollen diese Registrierung typischerweise aus statistischen Gründen.

Allerdings sind manche Gewerbe erlaubnispflichtig. Die Nichtanmeldung ist eine Ordnungswidrigkeit und kann mit bis zu 50.000 € Bußgeld geahndet werden.

Wir berücksichtigen dies und kümmern uns um Ihre Registrierung indem, wir

 

  • das Anmeldeformular für Sie ausfüllen,
  • die Amtsgebühren für Sie bezahlen,
  • alle Folgefragen der Behörde beantworten,
  • Ihnen die offiziellen Anmeldung für Ihre Unterlagen zusenden.

Standard-Registrierung

Für diese Dienstleistung sind die Amtsgebühren für die Standard- und Eilanmeldung in unserem Honorar enthalten. Dieses Standardverfahren bedeutet, dass unsere Dienstleistung in einem schriftlichen Verfahren erbracht wird. Es wird wenige Wochen dauern, bis Sie die Anmeldebestätigung erhalten. Eine fehlende Registrierung hindert Sie nicht, Ihren Geschäften nachzugehen – während sie bearbeitet wird.

Eilanmeldung

Eine dringende Bearbeitung bedeutet, dass wir mit der Anmeldung bei Vorliegen aller Unterlagen und Informationen zur nächsten Sprechstunde im Amt persönlich vorsprechen und Ihr Unternehmen persönlich anmelden. Wann müssen Sie das Unternehmen dringend registrieren lassen? Unabhängig von Ihren persönlichen Bedürfnissen ist die Eilanmeldung sinnvoll, wenn Ihre Branche genehmigungspflichtig ist.

Budget Registrierung

Manche Personen haben Probleme mit dem Amtsdeutsch, Formularen, Formalitäten oder was auch immer. Mit diesem Angebot richten wir uns insbesondere an "Start-ups", die gerne gleich alles richtig machen wollen, aber nur ein begrenztes Budget haben. Die angebotene Dienstleistung umfasst, das korrekte Ausfüllen des Anmeldeformulars und die Übersendung dieses Formulars per eMail an Sie.