Fernverkauf von Vorratsgesellschaften

Fernkauf einer Gesellschaft in Deutschland

Muss ich persönlich kommen um den Notar zu besuchen? Ich müsste nämlich um den halben Erdball nach Deutschland reisen, gibt es hier keine andere Regelung?

Auch wenn es uns eine Freude wäre, Sie persönlich kennenzulernen, ist dies nicht notwendig. Wir haben zusammen mit unserem Notar eine Lösung entwickelt, wie wir rechtlich verhindern können, dass der Gründer und der Geschäftsführer reisen müssen. Wir nennen dies "Fernverkauf".

Toll! Erzählen Sie mir mehr. Wie funktioniert es?

Es erfordert ein wenig Aufwand auf Ihrer Seite, aber viel weniger, als "nur" für eine Stunde Aufenthalt reisen zu müssen. Einige wenige Dokumente müssen notariell beglaubigt und legalisiert werden, und einige Unterschriften müssen von einem Notar beglaubigt werden. Wir geben Ihnen genaue Anweisungen, wie jedes Dokument behandelt werden muss. Bitte, bitte folgen Sie unsere Anweisungen genau!

Wir sind etliche Personen, die niemals gleichzeitig zusammenkommen. Kriegen wir auch ein Fernkauf hin?

Wenn zwei oder mehr Personen eine Firma gründen, ist die Ferngründung weniger kompliziert. Dies ist dann ein einstufiges Verfahren. Nachdem wir Ihnen einen Entwurf zum "Absegnen" geschickt haben und Sie diesen genehmigen, gehen wir ohne Vollmacht zum Notar. Seien Sie beruhigt, das ist seriös! Rechtlich ist noch nichts passiert. Erst wenn Sie formal zustimmen, ist meine Vertretung beim Notar gültig und rechtsverbindlich. Es ist kein Problem wenn jeder einzelner zu einem Notar oder deutschen Konsul in seiner Nähe geht. So ist es problemlos möglich Personen über Kontinente hinweg zu organisieren.